Marginalien XXI

Kritiker

Und überhaupt sollen diese ewigen Nörgler erst mal die von der letzten Ordnungsstiftung noch übrigen Reste von Gedärm und verspritztem Gehirn vor ihrer Haustüre abwaschen, bevor sie sich wieder ihrer geistigen Onanie hingeben!

Kritische Menschen

Wenn so um die 5 Millionen Bundesbürger von einem robusten Arbeitsmarkt vom Arbeitsmann zum Leistungsbezieher befördert werden, dann kann man journalistisch Menschlichkeit für die Opfer einfordern, oder sich mit den leistungstragenden Schöpfern von Leistungsbeziehern anlegen.

Option 1

ähnelt aber sehr der nicht so ganz kompetenten Übernahme des Seelsorgerstandpunkts, während auch, und erst recht,

Option 2

von meiner Mutter seit des seligen Adolfs Zeiten konsequent verworfen wird.

Ich fürchte, meine Mutter steht auch mit ihrer

Option 3,

nämlich in der Frage der selbstverschuldeten, unnützen Fresser, denen es viel zu gut geht, nicht allein da. Ihr „hat nämlich auch keiner was geschenkt…!“

Von dieser Mentalität wird also Tag für Tag die Welt auf den Prüfstand gestellt, ob sie denn Talent zur Anständigkeit habe, also von 1 bis 3 an den Leuten herumgenörgelt.

Und zwar vom allzeit standhaft moralischen Standpunkt ihrer Herren aus.

Es gäbe eine ungeläufige,

4. Sorte Kritik,

die darauf hinwiese, dass nicht trotz der erfolgreichen Bereinigung von Verwertungshindernissen auf dem Kapitalsektor, merkwürdigerweise die Arbeitslosenzahl zugenommen habe und zunehmen werde, sondern schlicht

WEGEN.

[ck]

Advertisements

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: