Mitleidspolitik

Ohne Ausnahme gilt für die menschliche Gattung insgesamt, dass jeder von uns innerlich gefestigt und stark genug ist, das Elend und den Tod aller anderen mit moralischer Größe klaglos hinzunehmen.

Mieter

wohnen nicht in Häusern, sondern in Kapitalanlagen.

Ein Mieter, der gleichwohl glaubt, er wohne in einem Haus, steht auf der selben geistigen Entwicklungsstufe, die ein imitierendes „Ticktack“ als vollgültigen Ersatz für den Begriff „Zeitmesser“ ansieht.

Mitleid

Das Mitleid sitzt Abend für Abend vor dem Fernseher und verströmt sich in profuser Erfüllung. In dieser Welt ohne alle Empathie möchte es ohne das köstliche Nass auf den Wangen nicht leben.

Als das Mitleid noch auf sich selbst und seine Mitwelt angewiesen war, ging es ihm gar nicht gut. Die meisten Leute sterben ums Verrecken nicht, wenn einem danach ist.

Man kommt eben in diesem Leben als der bessere der besten Menschen einfach nicht auf seine Kosten, selbst wenn man in die endgültigen Verlusterlebnisse Millionen solcher Menschen einbezieht, die das eigentlich gar nicht verdienen.

Mode

Die Frau, die bei gut gefülltem Kleiderschrank „nichts anzuziehen“ hat, wurde von der Ahnung beschlichen, dass nichts von all dem da sie wieder wird sichtbar machen.

Mythomanie

Die krankhafte Sucht, an seine permanent entgleisende Wortproduktion auch noch zu glauben, weil man selbst es ist, der sie in die Welt setzt.

Siehe > Politiker

Nächstenliebe

ist, wenn der Heilige Martin an einem bitterkalten Wintertag seinen Mantel mit einem nackten Bettler teilt, und jetzt beide frieren.

Nachfrage

Gibt es volkswirtschaftlich nur dort , wo auch die Mittel ihrer Befriedigung kursieren. So kommt es, dass in den notorischen Hungerdistrikten dieses Globus keine Nachfrage herrscht.

Nachhaltig , adj.

Ursprünglich „dauerhaft werterhaltend und umweltgerecht“.

Heute ein summum bonum, das immer dann verkauft wird, wenn einer für dumm, aber wertbewußt verkauft werden soll.

Bei „nachhaltiger Unterstützung für Bahreins Fußball“ oder „nachhaltigen Kapitalanlagen“ könnte man es doch vielleicht lieber beim ebenso schönen „zukunftsinvestiv“ belassen.

Erst bei den „nachhaltigen Reformen“ sollten aber doch nachhaltige Zweifel aufkommen, ob diese nachhaltig begeisterten Reformisten tatsächlich so etwas Nachhaltiges wie eine Revolution ausrufen wollen.

Naivität

Der wilde Entschluss, sich dümmer zu stellen als die anderen Tröpfe in der törichten Hoffnung, vom polierten Geschmeiss als urbanes Geschleif anerkannt zu werden.

Schau dich um, nichts als die Kieselöden trockengefallener Flüsse!

National, adj.

Als am selben Nabelstrangbaum hangend gedacht; als bloße natürliche In – die – Welt- Geschmissenheit höchster Wertschätzung bedürftig.

Kommt aber nur als „-istisch“ bei anderen Blutsbrüderschaften vor, während der gesetzte Demokrat patriotisch ist.

Nationalanarchismus

Die Vorstellung, man sei in seinem ethnischen Drange so frei, sich seine gewachsenen Bindungen an die Scholle frei wählen zu müssen, damit man eine Identität hätte, und zwar mit den anderen Leuten auf dem selben Stück Dreck unter unseren Füßen.

Nationalismus

Hier gibt’s einfach zu viele Deutsche und zu wenige wie mich.

Naturalia non sunt turpia

Es ist schlimmer.

Wer sich seiner Bedürfnisse schämt, der setzt den gnadenlosen Belagerer auch noch eigenhändig ins Recht.

Naturkatastrophen

– 15 000 Tote durch Wirbelsturm in Birma,

– mehr als 20 000 Tote durch Erdbeben in China,

– 60 Jahre Israel.

Hier steht übrigens nicht, dass ich für die Palästinenser und gegen die Israelis bin.

Neidkunde

Der epidemische Gerechtigkeitswahn diktiert, dass alle so wenig haben sollen wie ich.

Das glaubt mir natürlich wieder keiner.

Macht doch die Gegenprobe!

Andersherum, c´ est la révolution!

Nonkonformismus

Es gibt unangepasste Danebengeratene, die es mit ihrem Nonkonformismus einfach zu weit treiben.

Wenn alle anderen es immerzu ganz anders machen, verzeihen sie denen sogar.

Advertisements

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: